Oberlinxweiler mit Herz & Charme"                           

 

Kulturscheune Hochmühle Oberlinxweiler

Für Auskünfte über freie Termine und Buchung der Kulturscheune nutzen Sie bitte das Kontaktformular oder kontaktieren Sie direkt den Ortsvorsteher. Die Vergabe der Kulturscheune ist nur mit einem unterschriebenen Nutzungsvertrag gültig und muss zeitnah zur Anfrage erfolgen. Des weiteren wird darauf hingewiesen, dass das Abrennen von Pyrotechnik innerhalb und im Umfeld der Kulturscheune aus Sicherheitsgründen strengstens verboten ist.

 

Am 11. Mai 2003 war es endlich soweit: Nach dreijährigem Umbau wurde die Kulturscheune Hochmühle im Dorfzentrum, Niederlinxweilerstraße vom damaligen Bürgermeister  Klaus Boullion und Ortsvorsteher Jürgen Zimmer eröffnet, und auf Antrag der SPD Fraktion Oberlinxweiler, die dieses Projekt schon seit 1995 unterstützten und als Vision vor Augen hatten, auf den Namen Kulturscheune Hochmühle getauft. Nach dem Umbau der alten Scheune, der rund 3 Jahre dauerte und mehr als 1,5 Millionen Euro kostete, überreichte Bürgermeister Klaus Bouillon den Schlüssel an Ortsvorsteher Jürgen Zimmer. Schon bei der Einweihung zeigte sich, dass sich die lange Bauzeit und die Investitionen gelohnt hatten. In der 1859 erbauten, denkmalgeschützten Scheune war ein Veranstaltungsraum entstanden, wie es weit und breit kaum einen zweiten gibt. Die Höhe des großen Saales mit dem integrierten alten Gebälk und dem Fachwerkgiebel verleiht der Scheune eine einzigartige Atmosphäre. Aber nicht nur die besondere Ambiente, sondern auch die technische Ausstattung machen die Kulturscheune zu einem idealen Veranstaltungsort. So finden jährlich mehr als 50 unterschiedlichste Veranstaltungen, wie auch Konzert- und Theaterabende statt.  Zu erwähnen sei auch, dass die Kulturscheune barrierefrei über den oberen Zugang des Innenhofes erreicht werden kann.

 

 

Bei Anlässen wie Konzert bzw. Theaterbestuhlung bietet die Kulturscheune ein Platzangebot von 200 Sitzplätzen. Bei  vielen Veranstaltungen wie:     Hochzeiten   Geburtstagen und anderen Feierlichkeiten haben je nach Anordnung der Tischgruppen ca. 120 Personen  Platz zum feiern. Noch ein paar Angaben zur Größe des Saales. Der Saal hat eine Breite von 9,30 Meter x 20 Meter incl. der aufgebauten Bühne (7x4 Meter). Die Tische haben eine Größe von 170x70 cm. Zum Mobiliar gehören die passenden Stühle, sowie noch 6 runde Stehtische. Drei in der Durchmesser von  80 cm und Drei in 90 cm. Aufgrund der großen Nachfrage wurde noch ein Beamer im Saal eingebaut, der bei allen Veranstaltungen mitbenutzt werden kann.

 

 

Zur Kulturscheune Hochmühle gehört auch eine perfekt ausgestattete Küche mit Kaffeegeschirr, Tafelgeschirr, die benötigten Bestecke, Gläsersortiment, ein großes angebautes Kühlhaus, eine Industriegeschirrspülmaschine sowie  ein professioneller  Kaffeeautomat dazu. Auch  eine Bierzapfanlage mit Kühlung wurde mit eingebaut. Dazu ist auch eine Durchreiche zum großen Saal eingebaut, die zu besonderen Anlässen geschlossen werden kann.

 

 

Nachdem die Kulturscheune Hochmühle 2003 eingeweiht war, wurde auch in den kommenden Jahren an der Infrastruktur um das Gebäude weiter gearbeitet. So entstand zunächst der Park und Ride-Parkplatz am Brückenbacher Weg, der nun den Besuchern und den Gästen der Kulturscheune Hochmühle ausreichend Parkmöglichkeiten zur Verfügung stellt. Durch diese Baumaßnahme wurde auch   die Niederlinxweilerstraße, die immer wieder bei Veranstaltungen zugeparkt wurde, entlastet. Im Jahre 2014 wurde dann die fußläufige Anbindung vom Park und Ride-Parkplatz zum Haupteingang am Heinrich-Schwingel-Platz an der Kulturscheune Hochmühle durch die neue Stahltreppe fertiggestellt. Diese Anbindung wurde lange Zeit vom Ortsrat  von der Verwaltung der Stadt St. Wendel eingefordert und letztendlich ging auch dieser Wunsch in Erfüllung.